Diagnose Angiom: Moderne Neurochirurgie für die Region Bonn

Arterio- und venöse Missbildungen (AVM) sind oftmals Zufallsbefunde BONN. Die Diagnose Angiom ist oftmals ein Zufallsbefund – beispielsweise dann, wenn aus ganz unterschiedlichen Gründen eine Kernspintomografie durchgeführt wird (MRT). Arteriovenöse Malformationen im Gehirn sind angeborene Erkrankungen der Gefäße, die etwa 0,01 bis 0,5 Prozent der Bevölkerung betreffen. Die Angaben in der Literatur sind dabei sehr…

Details

Angiom behandeln: Erste Adresse für die Region Wetzlar

Fehlbildung der Gefäße können mit OP im Klinik Jung-Stilling korrigiert werden LAHN-DILL-KREIS / WETZLAR. Oft ist es ein Zufallsbefund, wenn Patienten mit der Diagnose „Angiom“ konfrontiert werden. Was genau ist ein Angiom? Bei den sogenannten arterio-venösen Malformationen (AVM) handelt es sich um eine angeborene Gefäßmissbildung aus knäuelartig veränderten Gefäßen, in der Regel ohne Muskelschicht im…

Details

Angiom Operation in Siegen (Einzugsbereich Bonn / Köln)

Abhängig von der Lage und der Größe eines Angioms im Gehirn kann eine operative Entfernung in Betracht kommen RAUM KÖLN/BONN. Die Neurochirurgie in Siegen (Raum Köln / Bonn) wendet modernste Diagnoseverfahren bei Angiomen an. Dabei handelt es sich um eine sogenannte arteriovenöse Malformation, also ein angeborenes Gefäßknäuel, das vom gesunden Gewebe schlecht zu unterscheiden ist.…

Details