Märkischer Kreis: Schmerzattacken mit OP nach Jannetta beenden

Patienten mit Trigeminusneuralgie im Märkischen Kreis können von OP nach Jannetta in Siegen profitieren MÄRKISCHER-KREIS. Die Trigeminusneuralgie erzeugt kurze, heftige Schmerzattacken und kann die Lebensqualität erheblich beeinträchtigen. Eine Therapieoption ist die OP nach Jannetta, die für Patienten aus dem Märkischen Kreis, Region Lüdenscheid, im Diakonie Klinikum Jung-Stilling in Siegen von den Neurochirurgen rund um Chefarzt…

Details

Operation nach Jannetta im Hybrid OP

Wie die moderne Operationstechnik in der Neurochirurgie Siegen Einzug hält LÜDENSCHEID / SIEGEN / WETZLAR. Dank eines neuen Hybrid Operationssaals kann eine neurochirurgische Operation nach der Jannetta Methode in Diakonie Klinikum Jung Stilling Siegen noch effizienter und damit patientenschonender durchgeführt werden. Peter Joseph Jannetta war ein amerikanischer Neurochirurg, der diese Methode 1966 zum ersten Mal…

Details

Was ist eine OP nach Jannetta?

Neurochirurgie für die Region Lüdenscheid/ Märkischer Kreis: Operation nach Jannetta MÄRKISCHER KREIS / LÜDENSCHEID. Bei Trigeminusneuralgie wendet die Neurochirurgie ein bestimmtes Operationsverfahren an, das als OP nach Jannetta bezeichnet wird. Auch im Klinikum Jung Stilling in Siegen, zu dessen Einzugsgebiet auch die Region Lüdenscheid (Märkischer Kreis) zählt, wird diese sehr spezielle Operation mit großer Erfahrung…

Details